Wohnen in unseren Stadtteilen

Frankfurt ist eine lebendige Stadt, die sich permanent verändert und weiterentwickelt. Und Frankfurt wächst. Unsere Stadtteile sind Teil dieser Entwicklung.

Lebendige und lebenswerte Stadtteile leben von einer Verbindung zwischen Weiterentwicklung und der Erhaltung charakteristischer Strukturen. Wir erkennen, dass es einen steigenden Bedarf an bezahlbarem Wohnraum in der Stadt gibt und jeder Stadtteil seinen Beitrag leisten muss, um diese soziale Herausforderung für alle zu stemmen. Wir möchten unseren Anteil dazu beitragen, Frankfurt für alle so bezahlbar wie möglich zu halten. Auf Basis einer Fortentwicklung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts möchten wir unsere Stadtteile weiterentwickeln, ohne ihre Besonderheiten und Charakteristika zu überformen.

In unseren Stadtteilen gibt es viele Siedlungen aus der Nachkriegszeit, die als Gebiete für potenzielle Innenverdichtungsmaßnahmen identifiziert wurden. Veränderungen machen vielen Menschen Angst, müssen aber nicht immer schlecht sein. Eine Nachverdichtung in unseren Stadtteilen kann eine Chance sein, diese vielfältiger und lebenswerter zu machen. Zentral ist dabei aber, ein verträgliches Maß geplanter Maßnahmen, deren Klimaverträglichkeit sowie die rechtzeitige Bereitstellung sozialer Infrastruktur (Kitas/Schulen) und eine bedarfsgerechte Anbindung an den ÖPNV.

 

Stadtplanung bürger*innennah und verträglich gestalten

In der Platensiedlung wird gerade ein erstes großes Nachverdichtungsprojekt umgesetzt und neben neuen Wohnungen für Familien, wird es dort auch zahlreiche Studierenden- und Senior*innen-Wohnungen geben, und entlang der Platenstraße werden Räumlichkeiten für Geschäfte und Cafés geschaffen. Das alles kann dazu beitragen, eine Nachbarschaft lebendiger und urbaner zu machen. Wir finden es aber wichtig, diese Entwicklung zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern aktiv zu gestalten.

  • Deshalb werden wir uns dafür einsetzen, Bürgerinnen und Bürger frühzeitig über Beteiligungsformate in wesentliche stadtplanerische und bauliche Veränderungen im Quartier einzubeziehen, z.B. in Form von Planungswerkstätten oder durch die Beteiligung an Planungswettbewerben. Bei der Planung des Neubaugebiets Nordöstlich der Anne-Frank-Siedlung hat es hierzu schon einen ermutigenden Prozess mit einem guten Ergebnis gegeben.

  • Wir werden uns dafür einsetzen, im Rahmen von Programmen wie „Aktive Nachbarschaft“ oder „Schöneres Frankfurt“ Entwicklungspotenziale und Initiativen in unseren Nachbarschaften zu unterstützen.

  • Prägende Orte in unseren Stadtteilen – dies können sowohl Plätze, Bauten, Grünflächen oder einzelne Bäume sein – wollen wir identifizieren und im Bestand schützen. Bestehende B-Pläne wollen wir im Hinblick darauf überarbeiten, ob die charakteristischen Strukturen ausreichend geschützt sind (z.B. Bäume/Grünzüge).

  • Dies gilt auch für architektonisch prägende Bauwerke, wie z.B. die Siedlungen des Neuen Frankfurt, die sich sowohl in Ginnheim als auch in Eschersheim und am Dornbusch finden. Dort, wo es möglich ist, möchten wir diese - in Absprache mit den Eigentümer*innen - stärker unter Schutz stellen.

 

Keine Stadtplanung ohne Klimaschutz!

Wir setzen uns deshalb dafür ein, Stadtplanung vom Grün her zu denken und wertvolle Bäume und Grünflächen sowie Frischluftschneisen frühzeitig in die Planungen einzubeziehen, mit dem Ziel, das grüne Potenzial unserer Stadtteile zu schützen.

Das bedeutet auch, dass der Flächenverbrauch für neue Wohnungen minimiert wird.

  • Neue Wohnungen sollen in erster Linie auf Flächen entstehen, die bereits versiegelt sind. Dies kann durch Aufstockung oder Ausbau bestehender Gebäude oder die Umwidmung bereits anderweitig genutzter Flächen (Gewerbe) geschehen.

  • Dort, wo neue Flächen für den Wohnungsbau erschlossen werden, müssen die Planungen auf ihre Klimaverträglichkeit geprüft werden und die Standorte wertvoller Bäume und Grünflächen bei der Planung berücksichtigt werden.

  • Um Flächen zu schonen, möchten wir in einem verträglichen Maß eher in die Höhe als in die Breite bauen.

  • Wir werden uns dafür einsetzen, dass hochwertige aber bezahlbare Wohnungen in unseren Stadtteilen entstehen und keine Luxus-Ghettos.

Das geplante Neubaugebiet nordöstlich der Anne-Frank-Siedlung werden wir nach diesen Maßgaben begleiten.

URL:https://www.gruene-eschersheim.de/das-wollen-wir/wohnen/